Liebe Eltern, liebe Erziehungsberechtigten,

gestern erreichte uns die neue Schulmail des Ministeriums. Dass was ich Ihnen in dieser Woche schon mitgeteilt habe, wird dort noch einmal betont:


  • Grundsätzlich muss der Präsenzunterricht bis einschließlich zum 12. Februar 2021 ausgesetzt bleiben. In allen Schulen wird der Unterricht grundsätzlich für alle Jahrgangsstufen als Distanzunterricht erteilt.

  • Für die Schülerinnen der Klassen 1 bis 6, die zuhause nicht angemessen betreut werden können, bietet die Schule weiterhin ein Betreuungsangebot an.

Ein Punkt ist neu hinzugekommen und ging gestern etwas missverständlich durch die Presse:

Ab dem 1. Februar 2021 gibt es auch ein erweitertes Angebot für die Schüler der Klassen 7 bis 10. Die Schülerinnen und Schüler dieser Klassen, die das Angebot des Distanzunterrichtes im häuslichen Umfeld ohne Begleitung nicht zielgerichtet wahrnehmen können, können von der Schule zur Wahrung der Chancengerechtigkeit die Möglichkeit erhalten, in der Schule am Distanzunterricht teilzunehmen. Die Teilnahme an diesem freiwilligen Angebot wird den Eltern durch die Schulleitung unterbreitet. Das erweiterte schulische Unterstützungsangebot kann nicht von den Eltern initiiert werden.

Wir werden diese Regelung an der Verbundschule folgendermaßen umsetzen. Die Klassenlehrerinnen und Klassenlehrer Ihres Kindes sind ja regelmäßig mit Ihnen oder den Kindern im Austausch. Haben die Kolleginnen und Kollegen den Eindruck, dass ein ruhiges Arbeiten in den Räumlichkeiten der Schule besser ist, werden Sie Ihnen dieses Angebot nach Rücksprache mit mir unterbreiten.

Gestern wurde eine Mitarbeiterin der Betreuung positiv auf Corona getestet. Dadurch befinden sich einige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Betreuung bis zum 8. Februar in Quarantäne. Dies bedeutet, dass unsere Betreuungskapazitäten momentan begrenzt sind. Wir werden deshalb das oben genannte Angebot nur in wirklich notwendigen Fällen anbieten können.

Ich danke Ihnen für Ihr Verständnis.

Herzliche Grüße

André Decker

Liebe Eltern, liebe Erziehungsberechtigten, liebe Schülerinnen und Schüler,

das Schulministerium hat gestern mitgeteilt, dass der Präsenzunterricht weiterhin bis zum 12. Februar ausgesetzt wird. Dies bedeutet, dass die Kinder auch ab dem 1. Februar für die nächsten zwei Wochen in Form des Distanzunterrichtes unterrichtet werden. Beigefügt finden Sie unser Konzept zum Lernen auf Distanz, welches wir mit dem Kollegium erarbeitet haben. Aus diesem können Sie entnehmen, welche Schwerpunkte wir setzen und was uns im Distanzunterricht wichtig ist.

Selbstverständlich wird die Notbetreuung bis zum 12. Februar weiterlaufen. Allerdings hat das Schulministerium noch kein neues Antragsformular zur Verfügung gestellt. Eltern, die Ihr Kind bereits in der Notbetreuung haben, brauchen keinen neuen Antrag zu stellen. Eltern, die die Notbetreuung zum ersten Mal in Anspruch nehmen, verwenden bitte das beigefügte alte Formular und geben dies zeitnah ab.

Am Freitag verabschieden wir Frau Föhmer in den wohlverdienten Ruhestand. Leider können wir dies nicht mit der gesamten Schulgemeinschaft gemeinsam feiern. In verschiedenen Zeitfenstern werden sich Vertreter von Schülern, Eltern, dem Schulträger, der Schulaufsicht und das Kollegium würdevoll und unter Einhaltung der Hygienebestimmungen von Frau Föhmer verabschieden. Wir werden von der Verabschiedung zeitnah ein paar Fotos auf die Homepage setzen. Wir sagen jetzt schon einmal: „Liebe Frau Föhmer, ein ganz riesiges herzliches Dankeschön für die letzten 6 Jahre!“

Ab dem 1. Februar werde ich kommissarisch die Schulleitung übernehmen und bin für Sie und Euch da (und hoffentlich bald auch wieder persönlich vor Ort in der Schule).

Ich wünsche Ihnen und Euch weiterhin viel Durchhaltevermögen und Kraft beim Homeschooling. Ihr schafft das!

Herzliche Grüße

André Decker

-Konrektor-

Der folgende Ablaufplan erklärt das Vorgehen, wenn Sie bei Ihrem Kind Symptome einer COVID-19-Erkrankung feststellen.

Hier können Sie den Ablaufplan in zwölf verschiedenen Sprachen herunterladen: Link


Aktuelles

© 2021 Bornheimer Verbundschule • Heisterbacher Straße 175 • 53332 Bornheim

Telefon: 02222 - 99 45 82 • Fax: 02222 - 99 45 84