Auf den Spuren der Lemuren

 

Die Klasse 5/6a zu besuch in der Kölner Zooschule:

Es war nass und es war kalt, doch nicht im Haus der Lemuren.

Noch etwas unwissend welche Geschöpfe uns in diesem Haus wohl erwarten würden, traten wir ein. 

Die Tierforscher legten sofort los! Wir waren bereit mehr über diese kleinen, niedlichen Affen herauszufinden.

Also Augen auf und ran an die Beobachtungsaufträge. 

Wir zeichneten, wir zählten, wir schrieben und wir staunten. 

Besonders spannend zu beobachten waren die unterschiedlichen Fortbewegungsmöglichkeiten der Lemuren. 

Unseren Beobachtungen nach sind die Lemuren aber doch auch ganz schön hungrige Tierchen. Und wonach sehnt sich ein jeder mit vollgeschlagenem Bauch?

Natürlich... ein entspanntes Nickerchen. Wobei die Schlafposen teilweise alles andere als gemütlich aussahen. 

Zurück in den Räumlichkeiten der Zooschule tauschten wir uns über unsere Beobachtungen aus und erfuhren noch viele Interessante Dinge über die Lemuren. 

Unser interessantester Fakt? 

Was macht die Lemuren zu Affen? Sie haben Hände!

Wir bedanken uns beim Team der Kölner Zooschule für diesen interessanten Vormittag.

Viele weitere Klassen der Bornheimer Verbundschule warten schon voller Vorfreude auf ihren Besuch im Kölner Zoo. 

IMG_9596.jpg
IMG_9601.jpg