Auf den Spuren der Römer

Eine Klassenfahrt ist lustig, eine Klassenfahrt ist schön,

denn da kann man was erleben und so einiges aus dem Leben der Römer sehen und verstehen. 

 

Vom 6.10.-8.10. begaben wir uns (Klassen 5/6 und 6/7) auf den langen Weg nach Xanten, um den Spuren der Römer zu folgen...

Römerspuren in der heutigen Zeit?! - fragst du dich sicherlich.

Zurecht, denn die Römer haben vor mehr als 2000 Jahren gelebt und trotzdem haben wir uns angeschaut, wie sie damals gelebt haben. 

Im Archäologischen Park in Xanten gibt es nämlich eine riesige Fläche

(so groß wie ca. 120 Fußballfelder), auf der ganz viele Bauten, Mauern, Häuser und sogar ein Amphitheater erhalten sind. Wir durften nicht nur davor stehen, sondern uns in das Innere dieser gewaltigen und beeindruckenden Gemäuer begeben.

Außerdem haben wir erfahren, was Kinder damals in unserem Alter in ihrer Freizeit gespielt haben. Das Beste war, genau solche Spiele durften auch wir spielen. Woher wir das alles wussten? Na wir hatten geniale Experten dabei, die ganz viel über Römer geforscht haben und uns das alles erzählt und gezeigt haben. 

Am letzten Abend der Klassenfahrt haben wir als Belohnung für unsere Erkundungs - und Forschertouren ein richtiges römisches Festmahl serviert bekommen - das war vielleicht lecker!

Eine kleine Mutprobe gab es zwischen den Römern auch für uns.

Wir haben die Kletterwelt des Hochseilgartens erkundet, sind auf mehrere Höhenmeter über wackelige Hindernisse gesprungen und geklettert (natürlich mit Absicherung) und sind sehr über uns hinausgewachsen. 

Die Klassenfahrt war für uns ein richtig tolles Erlebnis!